Hessischer Vätertag 2017: Wo Vater schafft

Ein Ehrentag für Väter, an dem die Bedeutung gelebter und zugewandter Vaterschaft für Kinder, Familie und Gesellschaft bewusst gemacht und gewürdigt wird.
Das ist das Ziel des Hessischen Vätertags, der am 18. Juni 2017 zum fünften Mal begangen wird,

  • weil Kinder starke Väter brauchen
  • weil aktive Vaterschaft alle bereichert
  • weil unsere Gesellschaft Väterlichkeit braucht.

Bewusst wurde der Termin 18. Juni 2017 gewählt, weil im Juni in vielen Ländern der Internationale Vätertag begangen wird.

Der Hessische Vätertag ist eine Initiative der hessenstiftung – familie hat zukunft. Sie ruft 2017 insbesondere Handwerksbetriebe, aber auch weiterhin Vätergruppen, Verbände und Unternehmen, Kindertageseinrichtungen und Schulen dazu auf, für diesen Tag eine Aktion vorzubereiten und damit in die Öffentlichkeit zu gehen. Mit den Aktionen soll gezeigt werden, dass unsere Gesellschaft Väter braucht und ehrt, die sich verantwortungsvoll und engagiert um ihre Kinder kümmern.

Die hessenstiftung – familie hat zukunft bündelt und koordiniert die dezentralen Aktionen. 


Pressemitteilungen Juni 2017

Vatersein aus dem Gefängnis heraus

28. Juni 2017. Seit 2014 führt die katholische Gefängnisseelsorge gemeinsam mit dem Sozialdienst der Justizvollzugsanstalt Weiterstadt ein Vater-Kind-Projekt durch. In diesem Jahr fördert die hessenstiftung – familie hat zukunft das Projekt mit 500,- €. Dazu traf deren Geschäftsführer Dr. Ulrich Kuther heute die Anstaltsleiterin Frau Staudt-Treber und Frau Gessner von der katholischen Seelsorge.

weiterlesen
Pressemitteilungen Mai 2017

Kinderwagen statt Bollerwagen als Symbol fürs Vatersein

23. Mai 2017. Anlässlich des oft als „Vatertag“ begangenen Feiertags „Christi Himmelfahrt“ ruft die hessenstiftung – familie hat zukunft in Erinnerung, dass das geeignete Symbol für Vatersein der Kinderwagen und nicht der Bollerwagen ist. Die Vielfalt der Vaterschaft, die sich in den von der Stiftung gebündelten Aktionen spiegelt, reicht von den aktiven Vätern, die sich bewusst austauschen, über Väter, die ihre Elternverantwortung von der Partnerin getrennt wahrnehmen, bis zu inhaftierten Vätern, die ihre Beziehung zum Kind nicht abbrechen lassen wollen. Die von der Stiftung koordinierten und gebündelten Aktionen finden als „Hessischer Vätertag“ rund um den dritten Sonntag im Juni statt.

weiterlesen
Hessischer Vätertag

Prof. Dr. Wassilios E. Fthenakis

"Ein guter Vater ist ein verfügbarer Vater – nicht nur zeitlich, sondern vor allem ein innerlich anwesender Vater; einer, der die Familie höher gewichtet als alle anderen Verantwortlichkeiten; ein Vater, der sensibel und angemessen auf die Bedürfnisse des Kindes reagiert, und einer, der zu seiner Frau eine gute Partnerschaft pflegt. Die Beziehung zur Partnerin beeinflusst die Beziehung zu den Kindern stark."

weiterlesen
Hessischer Vätertag

Hans-Werner Meyer

"Das Vaterbild hat sich in den letzten 15 Jahren grundlegend verändert. Heute wird man als Mann nicht mehr merkwürdig angeschaut, wenn man einen Kinderwagen vor sich herschiebt."

weiterlesen
Hessischer Vätertag

Jörg Bombach

"Vertrauen und Verständnis sind wichtig. Ein Vater sollte seine Kinder ermutigen, ihre eigenen Wege zu gehen und dabei vielleicht auch einmal zu scheitern – auch das gehört zum Leben dazu. Regeln und Grenzen sind wichtig, aber ein guter Vater weiß wie viel Freiraum er seinen Kindern lassen kann."

weiterlesen
Hessischer Vätertag

Eberhard Schäfer

"Kinder brauchen Väter. Zugewandte und präsente Väter sind für Kinder genauso wichtig wie die Mütter. Dies ist eine einfache Wahrheit, die aber gesellschaftlich und politisch - und übrigens bei vielen Vätern und Müttern - noch viel zu wenig verankert ist. Der hessische Vätertag setzt ein wichtiges Zeichen für Väterlichkeit - gut so!"

weiterlesen
Hessischer Vätertag

Prof. Dr. Manfred Cierpka

"Väter sind anders als Mütter - und das macht einen Unterschied für das Kind. Mit dem Vater macht ein Kind andere Erfahrungen als mit der Mutter. Andere Erfahrungen führen zu einer Differenzierung der Beziehungswelt und deren inneren Abbildung im Seelenleben schon des Säuglings. Diese Erkenntnisse aus der Entwicklungspsychologie und Säuglingsforschung sollten wir Väter auch öffentlich vertreten. Ein Vätertag kann nützlich sein, um sichtbarer zu werden."

weiterlesen
Hessischer Vätertag

Dr. Thomas Gesterkamp

"Initiativen wie der Hessische Vätertag sind wichtig, damit Vatersein und Väterlichkeit im öffentlichen Raum präsent sind. Der Muttertag beruht auf dem schlechten Gewissen der Männer (und der Gesellschaft) gegenüber den Frauen, die Kinder groß ziehen. Ein gemeinsamer 'Elterntag' wäre eigentlich wünschenswert - doch solange die Leistungen der Väter so wenig sichtbar werden, brauchen wir einen eigenen Vätertag."

weiterlesen